Herausragender Marktführer in BCI und Neurotechnologie: Angetrieben durch Innovation und Wirkung

Medien

Veröffentlicht am 16. Januar 2024 in The Worlds Times

Mit über 24 Jahren Erfahrung bin ich Gründer und CEO der g.tec Medical Engineering GmbH, einem führenden Unternehmen, das sich auf Brain-Computer Interfaces (BCI) und Biosignalverarbeitung spezialisiert hat . Mein Hintergrund basiert auf einem Doktortitel in Biomedizintechnik und ich besitze GMP- und ISO 13485-Zertifizierungen, die meine ausgeprägte Expertise in BCI und Neurotechnologie unter Beweis stellen.

Lesen Sie den Originalartikel in The Worlds Time

Meine Hauptaufgabe besteht in der Entwicklung und Produktion modernster BCI-Hardware und -Software, die die Aufzeichnung und Analyse der Gehirnaktivität durch nicht-invasive und invasive Methoden ermöglicht. Mein Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Lebensqualität und Kommunikation von Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen wie Schlaganfall oder ALS und der Erweiterung der Grenzen von BCI-Anwendungen in Bereichen wie Neurorehabilitation, Neuromarketing, Gehirnkartierung und Neuroprothetik. Ich habe durch Patente und Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bedeutende Beiträge geleistet und leite außerdem die BCI Award Foundation, die außergewöhnliche Leistungen in der BCI-Forschung würdigt.

In meiner Rolle als Leiter von g.tec beaufsichtige ich den Verkauf und Vertrieb unserer Produkte und Dienstleistungen in den USA, Kanada und der APAC-Region, wobei ich mich intensiv für die Kundenzufriedenheit und den Ausbau unserer Marktpräsenz einsetze. Meine Leidenschaft liegt in der Bereitstellung erstklassiger BCI-Technologie und -Dienstleistungen für unsere Kunden und Partner weltweit. Um dies zu erreichen, arbeite ich mit einem Team talentierter und engagierter Fachleute zusammen, darunter Ingenieure, Wissenschaftler und Vertriebsexperten, die meine Vision und Werte teilen. Ich bin nach wie vor begeistert von kontinuierlichem Lernen, Innovation und Zusammenarbeit im dynamischen Bereich von BCI und Neurotechnologie.

Umfassender Hintergrund- und Unternehmensüberblick

Wir begannen das Interview mit der Frage: „Erläutern Sie Ihren Hintergrund und die Details Ihres Unternehmens im Detail.“

Christoph antwortete : „g.tec Medical Engineering entwickelt leistungsstarke Gehirn-Computer-Schnittstellen und Neurotechnologie.“ Wir begannen unsere Reise vor etwa 25 Jahren, als wir 1999 unser erstes BCI-System an die Universität Oxford und das zweite an ein Forschungszentrum in Südkorea verkauften. g.tec hat Niederlassungen in Österreich, wo wir Hard- und Software entwickeln und produzieren und klinische Studien durchführen. Darüber hinaus haben wir Niederlassungen in Barcelona, Hongkong, Albany (New York, USA), Vancouver (Kanada) und Sapporo (Japan).“

Unsere Wünsche und Ziele

Dann fragten wir: „Was sind Ihre Ziele?“

Christoph antwortete : „g.tec möchte der Welt BCI- und Neurotechnologieprodukte vorstellen. Unser Ziel ist es, die Gehirnaktivität in Echtzeit zu analysieren und Informationen für verschiedene Anwendungen zu extrahieren. Dies reicht von der Steuerung externer Geräte wie Robotern, Computern oder Computerspielen bis hin zu medizinischen Anwendungen wie der Kommunikation mit Patienten mit Bewusstseinsstörungen, der Kartierung der Gehirnaktivität bei Epilepsie- oder Tumorpatienten und der Neurorehabilitation von Patienten mit neurologischen Defiziten.“

Hauptstärken von RECOVERIX

Wir fragten weiter: „Was ist Ihrer Meinung nach derzeit die größte Stärke von „RECOVERIX“?“

Christoph antwortete : „recoveriX ist das erste Neurorehabilitationsgerät auf dem Markt, das die Behandlung der oberen und unteren Extremitäten bei Patienten mit neurologischen Defiziten ermöglicht.“ Wir versorgen Kliniken, Krankenhäuser, Rehazentren, Therapeuten und Ärzte mit der gesamten notwendigen Neurotechnologie. Wenn wir unserer Standardarbeitsanweisung folgen, konnten wir bei Schlaganfallpatienten und Personen mit Multipler Sklerose in verschiedenen Bereichen erhebliche Verbesserungen beobachten, selbst viele Jahre nach einem Schlaganfall. Entgegen der landläufigen Meinung konnten wir sogar 10, 20 oder 30 Jahre nach einem Schlaganfall Fortschritte beobachten.

Auch Menschen mit Multipler Sklerose verspüren deutliche Verbesserungen. Vielen wird von ihren Ärzten gesagt, dass sie bald im Rollstuhl landen werden, und ihnen werden Medikamente verschrieben, um den Verfall zu verlangsamen, aber recoveriX hat eine deutliche Verbesserung ihres Zustands gezeigt.“

Reise zu Erfolg und Erfolgen

Dann fragten wir: „Welchen Weg haben Sie genommen, um dorthin zu gelangen, wo Sie heute sind?“

Christoph antwortete : „Wir haben unsere BCI-Entwicklungsreise vor etwa 25 Jahren begonnen. g.tec entwickelte alle notwendigen Komponenten im eigenen Haus und lieferte Biosignalverstärker, EEG-Elektroden, elektrische Stimulatoren und Signalverarbeitungswerkzeuge an zahlreiche Forschungsinstitute, Universitäten und Industrien für neurowissenschaftliche Forschung und neue Anwendungen.

Vor etwa 8 Jahren haben wir mit der Entwicklung medizinischer Anwendungen begonnen, und RecoveryiX ist eine davon. Zunächst beteiligten wir uns an großen europäischen Forschungsprojekten mit führenden Krankenhäusern, die Schlaganfallpatienten betreuten. Zu diesem Zeitpunkt war die Kombination der BCI-Technologie mit der Schlaganfallrehabilitation relativ unerforscht. Es stellten sich Fragen hinsichtlich der Erfassung von EEG-Daten aus Gehirnregionen, die durch einen Schlaganfall geschädigt wurden, im Vergleich zur ausschließlichen Nutzung gesunder Gehirnregionen. „recoveriX ging auf diese Fragen ein und integrierte sie effizient in ein System, das von medizinischen Fachkräften wie Therapeuten, Pflegekräften und Ärzten einfach genutzt werden kann.“

Herausforderungen und Triumphe meistern

Jeder hatte in seinem Leben einige Schwierigkeiten und Triumphe zu bewältigen, also haben wir gefragt: „Was waren die größten Herausforderungen, die Sie auf der Reise von „recoveriX“ bewältigen mussten?“

Christoph antwortete : „Damit ein solches System funktioniert, müssen mehrere entscheidende Faktoren richtig angegangen werden.“ Die Gewinnung hochwertiger EEG-Daten von Patienten ist von entscheidender Bedeutung, da sie als wesentliches Eingangssignal für die Gehirn-Computer-Schnittstelle dienen. Viele EEG-Geräte auf dem Markt erzeugen Daten mit mehr als 50 % Artefakten, was sie unbrauchbar macht. Dies verschwendet nicht nur Zeit für den Patienten, sondern beeinträchtigt auch die Wirksamkeit der Behandlung.

Darüber hinaus ist es entscheidend, die spezifischen Gedanken des Patienten in Echtzeit genau zu erkennen, um zu erkennen, wann bestimmte Gehirnregionen aktiviert werden. Diese Informationen sind wichtig, um die elektrische Stimulation der Muskeln zu steuern und eine hocheffiziente Neurorehabilitation zu erreichen. Im Wesentlichen kombinieren wir mentale Prozesse mit realen Bewegungen, fördern die Neuroplastizität und erleichtern die Heilung des Gehirns durch die recoveriX-Behandlung.“

recoveriX in einem einzigen Wort definieren

The Worlds Times: Nennen Sie uns ein Wort, das „recoveriX“ am besten beschreibt.

Christoph antwortete: „Neurorehabilitation“

Die Vision von recoveriX umarmen

Wir fragten weiter: „Was schätzen Sie an der „recoveriX“-Vision am meisten?“

Christoph antwortete : „recoveriX bietet Hoffnung und echte Verbesserungen für Patienten, die an Schlaganfällen oder Multipler Sklerose leiden.“ Bei diesen Patienten kommt es zu einer Verbesserung der Fein- und Grobmotorik, einer Verringerung der Spastik, des Zitterns, einer normalisierten Temperaturkontrolle der Gliedmaßen und sogar einer Verringerung der Schmerzen. Bemerkenswert ist, dass Menschen nach der RecoveryiX-Behandlung auch effektiver sprechen. Schlaganfälle beeinträchtigen häufig das Sprachnetzwerk und führen dazu, dass Patienten Schwierigkeiten haben, Wörter zu finden oder zu sprechen. Mit der recoveriX-Behandlung aktivieren wir den sensomotorischen Kortex sowie das Sprachnetzwerk und führen so zu diesen Verbesserungen. Darüber hinaus beobachten wir eine verbesserte Konzentration und Gedächtnisleistung. Bei Multipler Sklerose können wir die Müdigkeit deutlich reduzieren und diesen Patienten so ein aktiveres Leben ermöglichen.

Wir haben bemerkenswerte Veränderungen im täglichen Leben der Patienten erlebt, wie etwa eine erhöhte Mobilität, ein verbessertes Gleichgewicht und eine Verringerung der Stürze.“

Strategischer Ansatz und Wettbewerbsvorteil

Dann fragten wir: „Was sind die Strategien von „recoveriX“ und wie heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab?“

Christoph antwortete : „Wir verkaufen recoveriX direkt an Krankenhäuser und Reha-Zentren und ermöglichen ihnen so die Behandlung in der akuten und subakuten Phase.“ Sobald Patienten entlassen werden, haben sie oft Schwierigkeiten, eine angemessene Versorgung zu finden. Um diesem Problem zu begegnen, haben wir ein Franchisesystem zur Eröffnung von recoveriX-Zentren weltweit eingerichtet. In den meisten Großstädten Österreichs und vielen anderen Ländern verfügen wir bereits über Operationszentren und unser Ziel ist es, dass kein Patient mehr als 30 Minuten Anfahrtsweg zur Therapie benötigt. Die Sozialversicherung übernimmt diese Behandlung und gewährleistet so eine optimale Versorgung der Patienten in der akuten, subakuten und chronischen Phase.“

Herausforderungen mit Grundwerten meistern

„Welche Schlüsselwerte haben Ihnen geholfen, die Herausforderungen auf Ihrem Weg zu meistern? Teilen Sie einen denkwürdigen Vorfall aus Ihrer Führung.“

Christoph antwortete : „Zur Bewältigung der wichtigsten Herausforderungen gehörte das Verständnis, wie man effizient eine Gehirn-Computer-Schnittstelle aufbauen kann, die den Patienten deutlich mehr helfen könnte als andere Behandlungen.“ recoveriX führt mehrere Standardbehandlungen gleichzeitig durch. Die Patienten werden angewiesen, sich motorische Bewegungen vorzustellen, elektrische Stimulation zu erhalten, ihre gespiegelten Bewegungen auf einem Computerbildschirm zu sehen und ein bilaterales Training sowohl für betroffene als auch für gesunde Gliedmaßen zu absolvieren. All dies sind Standardbehandlungen. Darüber hinaus kombinieren wir geistige Aktivität mit körperlichen Bewegungen, was die Behandlung außergewöhnlich effektiv macht.“

Wir stellen uns die Zukunft von RECOVERIX vor

Dann fragten wir: „Wie sehen Sie die Veränderung von „recoveriX“ in zwei Jahren und wie wollen Sie diese Veränderung vorantreiben?“

Christoph antwortete : „RecoveriX ist derzeit in 15 Ländern tätig und wir expandieren wöchentlich in neue Länder.“ Wir schließen Geschäftsverträge mit Therapeuten, Ärzten und Unternehmen ab, die ganze Städte, Bundesstaaten oder sogar Länder abdecken. Ihre Aufgabe ist es, in ihren Regionen recoveriX-Zentren zu eröffnen und viele Patienten zu behandeln und ihnen die Wiedererlangung ihrer Funktionsfähigkeit zu ermöglichen. Dies ist für die Gesellschaft von entscheidender Bedeutung, da es den Patienten die Rückkehr an den Arbeitsplatz ermöglicht und ihre Lebensqualität erheblich verbessert. Es wirkt sich auch positiv auf die Familien und Freunde dieser Patienten aus, die oft mit ihnen leiden.“

Den Kunden in einem wettbewerbsintensiven Umfeld Mehrwert bieten

Wir wollten nach den Vorteilen fragen, die die Menschen von seinem Unternehmen erhalten, also fragten wir: „Welche Vorteile erhalten Ihre Kunden von „recoveriX“ in dieser wettbewerbsintensiven Welt?“

Christoph antwortete : „Unsere Patienten erleben eine Verbesserung der Fein- und Grobmotorik, wodurch sie ihre Gliedmaßen effektiver nutzen, schneller gehen und ein besseres Gleichgewicht haben können.“ Die Verringerung der Spastik führt zu weniger Schmerzen und verbessertem Schlaf. Die recoveriX-Behandlung trägt auch zu einer besseren Blasenkontrolle und sexuellen Funktion bei. Die Patienten profitieren von einer verbesserten Konzentration, einem verbesserten Gedächtnis und einer besseren Sprache, wodurch sie in ihrem täglichen Leben mehr Aktivitäten ausüben können.

Unsere Geschäftspartner erhalten alle notwendigen Neurotechnologien und Standard-Bedienungsanleitungen, um „recoveriX“ in ihren Zentren erfolgreich zu betreiben. Mit einem geeigneten Standort und qualifizierten Therapeuten können sie mit der Behandlung von Patienten beginnen. Der gleichzeitige Betrieb mehrerer Zentren erhöht deren Umsatz und betriebliche Effizienz. In manchen Fällen können Geschäftspartner „recoveriX“-Zentren für ganze Länder betreiben und so eine effiziente und flächendeckende Behandlung gewährleisten.“

Abschließende Gedanken und Botschaften

Abschließend fragten wir: „Möchten Sie unseren Zuschauern noch etwas sagen?“

„Ich lade alle ein, sich die Pre- und Post-recoveriX-Videos auf www.recoveriX.com anzusehen. Diese Videos veranschaulichen anschaulich die lebensverändernden Verbesserungen, die RecoveriX den Patienten bringt. Bitte helfen Sie uns, RecoveryiX bekannter zu machen, da viele Menschen sich seines Potenzials noch nicht bewusst sind.“ Christoph schloss .

Lesen Sie den Originalartikel in The Worlds Time